Startseite | Kontakt
Discover Lanzarote in English  Discover Lanzarote en Español

Immobilien Auf Lanzarote

HILFE BEIM KAUF VON IMMOBILIEN AUF LANZAROTE
Angenommen Sie haben Ihr Traumhaus ausgewählt real estate investment Nun haben Sie die eigentlichen Schritte des Haus-Kaufs vor sich. Es ist von grosser Wichtigkeit, dass Sie nicht nur den Verkaufsprozess verstehen, sondern dass Sie sich auch daran halten. Wir hoffen, dass Ihnen dieser Leitfaden hilft, eine gut informierte Entscheidung zu treffen.

KAUF DER IMMOBILIE
Das erste, was Sie sicherstellen müssen, ist ob die Person, die Ihnen die Immobilie verkaufen möchte, auch wirklich dazu berechtigt ist. Beim Kauf durch einen Immobilienmarkler wird das normalerweise gecheckt, aber es ist immer ratsam doppelt zu prüfen. Ihr Markler überprüft die Daten im örtlichen Grundbuchregister. Es sollten aber nicht nur überprüft werden, ob die Daten mit dem Verkäufer überein stimmen, sondern auch dass keine Steuern oder Gebühren geglicher Art gegen das Eigentum vorliegen. Eine zweite Suche sollte noch ausstehende Rechnungen (Strom, Wasser, Gemeindesteuern) und noch wichtiger ausstehende "Community-Gebühren" überprüfen. Vor allem, wenn sich die Immobilie in einer Anlage befindet, wo es kommunale Einrichtungen (Pool,Garten,Rezeption etc.) gibt. Normalerweise wird ein monatlicher Betrag von jedem Eigentümer bezahlt. Es ist daher wichtig zu überprüfen, ob alles auf dem neusten Stand ist, oder ob noch Zahlungen austehen. Sobald alles zu Ihrer Zufriedenheit ist, liegt es dann an Ihnen und Ihrem Markler zur nächsten Schritt überzugehen, die Unterzeichnung des privaten Kaufvertrags.

DER PRIVATE VERTRAG
Hier auf Lanzarote (Spanien) werden fast alle Immobilienkäufe zunächst durch einen privaten Kaufvertrag geregelt. Artikel 1278 der Bürgerlichen Gesetzbuches (Codigo Civil) besagt, das private Verträge in egal welcher Form ( immer ein schriftliches Übereinkommen) können rechtlich gültig sein, solange beide Parteien einverstanden sind (Abkommen vertraglich gebunden). Wie in Übereinstimmung mit dem Vertragsrecht müssen der Preis, Details der gekauften Immobilie, Zahlungsweise, Zahlungsbedingungen und die Kaution auf dem Dokument stehen. Der private Vertrag wird rechtlich sobald eine Kaufanzahlung geleistet wird (normalerweise 10% des aktuellen Verkaufspreis). Dies ist äusserst wichtig, da ab diesem Zeitpunkt beide Parteien rechtlich gebunden sind und sie Zugriff auf ihre Rechte haben, so wie sie im Bürgerlichen Gesetzbuch stehen. In der Mehrzahl der Fäller läuft der Kauf einer Immobilie über einen rechtlich anerkannten Immobilienmarkler (mit den Initialien API oder GIPE), der den privaten Vertrag erstellt, aber wir empfehlen immer einen unabhängigen rechtlichen Berater hinzu zu ziehen. Wenn Sie privat kaufen sollten (ohne die Hilfe eines Immobilienmarkler) ziehen Sie immer rechtliche Vertretung hinzu. Wenn beide Parteien mit all den Bedingungen im privaten Vertrag zu frieden sind, kann die Kaution dann übergeben und der Vertrag unterzeichnet werden. Sollte nach diesem Zeitpunkt der Verkäufer sich nicht an den Verkauf hält, an den er/sie sich gesetzlich verpflichtet hat, hat er nicht nur die ANzahlung, sondern auch nochmal die gleiche Menge zurück an den Käufer zu zahlen (das Doppelte der ersten Anzahlung). Auf der anderen Seite, wenn der Käufer das Unterzeichnete bricht, verliert er/sie die Kaution. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie absolut sicher sind mit Ihrer Entscheidung.

DIE URKUNDE (ESCRITURA) UND BEZAHLUNG DES KAUFPREISES Wenn Sie nun glücklich mit der Wahl Ihres Eigentums sind und sicher sein können, ohne Zweifel, dass alles in Ordnung ist, dann können Sie den Restbetrag (90%) zahlen und es kann nun die offizielle Übergabe der Immobilie beginnen. Diese Phase ist sehr systhematisch und verläuft nach dem spanischen Recht. Die Urkunde (Escritura de Compra Venta ), welche das offizielle Dokument ist, wird vor einem spanischen Notar unterzeichnet und somit wird die Eigentumsübertragung vom Verkäufer zum Käufer rechtsgültig. Dies erfolgt in der Regel 4 bis 6 Wochen nach der ersten Unterzeichnung des privaten Vertrages (kann varieren). Bei der Unterzeichnung der Eigentumsurkunde werden ihre Zahlungsschecks dem Notar vorgelegt und als Dokumentation der Urkunde hinzugefügt. Wenn Sie keinen Wohnsitz in Spanien haben, müssen Sie ein Bankkonto als nicht Residenter eröffnet haben und den benötigten Betrag von Ihrem Konto in Deutschland oder England auf dieses neue Konto überweisen lassen. Der Scheck kann alle wichtigen Informationen über die Immobilie, Verkäufer etc. enthalten und wird Bank garantiert (Cheque Bancaria). Im Falle, dass der Verkäufer kein Spanischer Resident ist, muss nichts offiziell über die Bank überwiesen werden (es werden keine beglaubigten Schecks und keine Kontoeröffnung benötigt). Beide Parteien müssen nur vor dem Notar bestätigen, dass sie in Spanien nicht resident sind und dass der Kaufspreis in einem ausländischen Land bezahlt wurde. Diese Erklärung wird schriftlich in der Urkunde dokumentiert. Es ist wichtig zu vermerken, dass nicht Residente, die einen Gewinn bei einem Verkauf eines Grundstücks machen, dazu verpflichtet sind Kapitalertragssteuer zu zahlen (die Rate liegt bei 18% des Netto-Kapitalgewinns). Dies ist ein Zwei-Phasen Prozess.
Zuerst muss der Verkäufer 3% des Kaufspreises (Escritura Preis) innerhalb eines Monats zahlen, was an die spanische Steuerbehörde (La Hacienda) geht.
Zweitens ist der nicht Residente Verkäufer dazu verpflichtet eine Kapitalertragssteuer-Erklärung innerhalb von 4 Monaten nach deren Unterzeichnung einzureichen. Wenn der tatsächliche Betrag der Kapitalertragssteuer fällig wird (18% des Netto-Kapitalgewinns), unterscheidet sich von der anfänglichen 3% Zahlung, so hat der Käufer entweder Anspruch auf eine Erstattung oder er wird bevollmächtigt, nur die Differenz zu zahlen.
Die Zahlung der 3% ist am Anfang genug (Form 211), die eigentliche Berechnung der realen Höhe der Kapitalertragssteuer ist komplizierter und erfordert eine offizielle steuerliche Beratung.
Auf Grund der vielen bilateralen Steuerabkommen, die Spanien mit anderen Ländern hat, ist es wichtig, dass diese Erklärung richtig gemacht wird. Nicht Residente Verkäufer, die eine Immobilie vor 1986 im Besitz haben, sind nicht haftbar für Kapitalertragssteuer. Mit der Unterzeichnung des Vertrages vor dem Notar müssen die Eigentumsurkunden im Grundbuch eingetragen werden.

REGISTRIERUNG DES KAUFES
Die Unterzeichnung der Urkunden (escritura) beim Notar bedeutet noch nicht, dass Sie nun offiziell Eigentümer der Immobilie sind: um die Übertragung vollständig zu machen, müssen Sie die Urkunde im Grundbuch (registro de la Propiedad) registrieren lassen (einschreiben). Eine 6.5% Umsatzsteuer (MwSt.), oder 5.75% (Mehrwertsteuer von 5% plus Stempelsteuer von 0,75%) im Falle einer neuen Immobilie, muss es auf deren neuen deklarierten Preis gezahlt werden, bevor das Eigentum registriert werden kann. Das Eigentum sollte innerhalb von 30 Werktagen registriert werden, ansonsten erhält der Käufer ein Bussgeld. In diesem Moment erhält der Käufer eine Kopie der Transaktion (copia simple) bis die originale Urkunde aus dem Grundbuchamt gezogen werden kann (ca. 20-30 Tage später). Jetzt kann der Verkauf und die Übertragung vom Verkäufer zum Käufer abgeschlossen werden.

WEITERE WICHTIGE INFORMATIONEN
Wenn der Käufer nicht selbst zur Unterzeichnung erscheinen kann, kann er eine Vollmacht ausstellen, so dass jemand anderes in seinem Namen unterzeichnen kann. Aber es ist nicht zu raten. Es wird immer noch dringend empfohlen, einen unabhängige rechtliche Beratung hinzu zu ziehen. Eine Steuer, bekannt als Plus Valia, welche sich an der Steigerung des Grundstückspreises der Immobilie vom vorherigen Verkauf zu diesem Verkauf richtet, muss nach dem Kauf innerhalb eines bestimmten Zeitraums an die Behörden gezahlt werden. Dies ist sehr wichtig, da Sie ansonsten Monate nach dem Kauf eine Steuernachzahlung erhalten und es möglicherweise während des Kaufsprozesses nicht erwähnt wurde. Als Nicht-Resident bekommen Sie eine Steuernummer, die N. I. F. Nummer, die Ihre Identifikationsnummer für alle Steuerbescheide sein wird. Als Nicht-Resident müssen Sie Steuern für die Immobilie zahlen, ob es vermietet wird oder nicht. Dies kann Ihnen von jedem Steuerberater erklärt werden (Gestoría). In der Regel sollten Sie ein Plus von ca.11% des Kaufspreises miteinberechnen, um alle anfallenden Kosten, die bei einem Hauskauf auf Lanzarote (Spanien) entstehen, decken zu können. Diese 10% sollten auch ausreichen, um die Stempelgebühr, Eintragungs-Gebühr, Notargebühren Plus Valia, und alle weiteren Kosten zu decken.

Wir hoffen, diese Informationen waren Ihnen eine Hilfe und sollten irgendwelche weiteren Fragen ausstehen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich bei uns melden würden. Wir haben viele professionelle Leute, die Sie gerne bei Ihrem Kauf unterstützen würden.

Der Kauf-Prozess von Anfang bis Ende dauert in der Regel ca. zwei Monate.




Poll: Best Hotel in Lanzarote
Princesa Yaiza36%
Gran Melia Volcan12%
Hesperia Lanzarote Hotel11%
Dreamplace Gran Castillo11%
Dreamplace Castillo Papagayo8%
Hotel Villa Vik8%
Gran Melia Salinas8%
Gran Hotel Arrecife7%
Click here to cast your vote

Reisen & Unterkünfte

Unterhaltung

Immobilien

Useful Information

Über Lanzarote

Suche